Vorhang auf für die 6. Klassen - Theaterstück rund um Internet und Soziale Netzwerke

Theater stand am Freitag, dem 16.11.2018, auf dem Stundenplan des 6. Jahrgangs! Gespannt nahmen die fast 70 Schülerinnen und Schüler auf den Stühlen in der Agora Platz und schon ging das Zwei-Personenstücks "Von Menschen und anderen Mäusen" los. Was sich dahinter verbarg, konnten nun die fast 70 Schülerinnen und Schüler in der Agora miterleben. Da gab es Tina und Lara, die 24/7 über die Sozialen Netzwerke kommunizierten, Mode-YouTube-Videos anschauten und sogar durch einen Modelscout angesprochen worden waren. Und da waren Luis und Jonas, die gerne Computerspiele spielten. Zum Schluss des Stücks war Jonas allerdings so schwer in der Schule gemobbt worden, dass er schwer verletzt im Krankenhaus landete. Und Tina war zuletzt zu der Verabredung mit dem Modelscout gegangen und seitdem verschwunden.

Schwere Themen für die Schüler, die zum Schluss betroffen über das Theaterstück in einer Nachbereitung mit den Schauspielerinnen sprachen. Luisa gab die Rückmeldung: „Es war gut, dass man gesehen hat, dass das Internet auch gefährlich sein kann!“ und fragte gleich, wie das Stück denn nun weitergehe. Ein großes Lob gab es für die beiden Schauspielerinnen, die so überzeugend auch die Jungenrollen spielten, dass sich der eine und andere Schüler wieder erkannte und einer erzählte, dass er auch schon einmal vor Wut einen Controller zerstört hatte. Zum Schluss sammelten alle gute Tipps, wie man sich im Internet selbst schützen kann: keine Daten herausgeben, sich niemals alleine mit Fremden treffen, Mobber blocken, Freunde, Familie und eventuell die Polizei bei Mobbing einschalten.

Bericht: Maren Strehl

 

   
© ALLROUNDER