WPU Medienpraxis macht Radio auf der Kieler Woche

Bei bestem Wetter bis 34 Grad machte sich das Wahlpflichtfach Medienpraxis der 10. Klassen auf, um am Stand des Offenen Kanals auf der Kiellinie eine Radiosendung live zu gestalten. Vorweg aber hatten drei Schülerteams die Aufgabe, möglichst spannende Themen und Interviewpartner zu finden und eine Aufnahme vorzubereiten. Dann ging es an die Schnittplätze, wo nach anfänglichen Übertragungs- und Schnittproblemen doch ein paar Audios herauskamen. Und schon war die Zeit vorbei und der spannende Sendetermin ab 13 Uhr begann.

Gekonnt fing die erste Gruppe mit Jonah, Tristan und Linus an, den ersten Teil der Live-Sendung zu moderieren, so dass sich doch so einige Schüler (und ihre Lehrerin) die Augen rieben. Schnell arbeitete sich auch Lukas am Regiepult ein, so dass Musik und Moderationen sich gut abwechselten. Redebegabt unterhielten die Drei sich über das Essen auf der Kieler Woche, bis auch schon die Ablösung mit der zweiten Gruppe eintraf. Auch die zweite Gruppe mit Sonja und Lea und zum Schluss die letzte Gruppe mit Leon und Freddy als Moderatoren stellten Musikstücke vor, informierten über den Offenen Kanal und verglichen die Kieler Woche 2019 mit der letzten. Spannend war für die zuhörenden Mitschüler auch, Höreranfragen, die über die Schüler-Smartphones in der Sendung eintrudelten, den Moderatoren zuzurufen, damit diese live über den Äther beantwortet werden konnten. Und dann war die Zeit auch schon vorbei und alle machten sich entweder auf den Weg zurück nach Lütjenburg oder gingen noch weiter über die Kieler Woche, um jetzt nun mal richtig die Essensstände zu testen.

Bericht: Frau Strehl

 

   
© ALLROUNDER