Geplante Änderungen auf der Buslinie 4310

Sehr geehrte Damen und Herren,

 hiermit möchte ich Sie über eine geplante Änderung beim Betrieb und bei der Organisation der bisherigen Autokraft-Linie 4310 (Kiel-Lütjenburg-Oldenburg) informieren. Da es sich um eine die Kreisgrenzen überschreitende Linie handelt, sind die Kreise  Plön und Ostholstein als ÖPNV-Aufgabenträger für die  jeweiligen Linienabschnitte zuständig. Die Linienäste, die über Weißenhaus und Weißenhäuser Strand laufen, sind  bislang zwischen Kiel und Oldenburg durchgebunden, d.h. es ist gegenwärtig eine umstiegsfreie Beförderung zwischen Kiel und Oldenburg möglich. Die  Buslinienleistungen in den Teilabschnitten in den Kreisen Plön und Ostholstein werden  auf Basis unterschiedlicher rechtlicher Grundlagen erbracht. So wird der Abschnitt Kiel-Lütjenburg-Kaköhl derzeit von der Autokraft eigenwirtschaftlich, also ohne Zuschüsse des Kreises Plön erbracht; der Abschnitt Kaköhl-Oldenburg wird vom Kreis Ostholstein finanziert. Aus vergaberechtlichen Gründen kann allerdings nicht ausgeschlossen werden, dass die Teilabschnitte künftig von zwei verschiedenen Unternehmen gefahren werden und eine Brechung des Verkehrs (Umstiege erforderlich!) erfolgt.

Den Kreisen Plön und Ostholstein ist jedoch sehr daran gelegen, den derzeitigen Status Quo zu erhalten. Vor diesem Hintergrund  ist geplant, ab Dezember 2019 die Verantwortung für die gesamte Linie bis Oldenburg in die Zuständigkeit des Kreises Plön zu überführen. Der Kreis Plön beabsichtigt, die Verkehrsbetriebe des Kreises Plön (VKP) mit der Durchführung zu beauftragen. In diesem Rahmen findet auch eine Anpassung des Fahrplans statt; ein Entwurf des künftigen Fahrplans kann hier eingesehen werden.

 Der Wechsel des beauftragten Unternehmens wird voraussichtlich dazu führen, dass die mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 von der Autokraft ausgegebenen Fahrkarten lediglich bis zum Ende des ersten Halbjahres gültig sein werden. Rechtzeitig vor Beginn des 2. Halbjahres wäre dann von Seiten des Schülerbeförderungstägers bei dem künftigen Unternehmen  (VKP) die Karten für das 2. Schulhalbjahr zu bestellen.  

Von den obigen Änderungen ausgenommen ist der Linienast, der über Lensahn führt. Dieser wird weiterhin von der Autokraft im Auftrag des Kreises Ostholstein erbracht.

 Für Rückfragen stehe ich Ihnen ab dem 22.07.2019 zur Verfügung. Über weitere Entwicklungen werde ich Sie auf dem Laufenden halten.

 Oscar Klose (Kreis Ostholstein / Fachdienst Regionale Planung ÖPNV)

 

   
© ALLROUNDER