Corona-Lockerungen und Schulbetrieb

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten, liebe Schülerinnen und Schüler,

nachdem wir am 06.05.2020 wieder mit Unterrichtstagen für die 6. und 12. Klassen begonnen haben, hat das Bildungsministerium mittlerweile beschlossen, dass vor den Sommerferien jede Schülerin und jeder Schüler Unterricht in der Schule bekommen soll. Aufgrund der Gegebenheiten steht uns nur ein Teil des Schulzentrums zur Verfügung, und auch einige Lehrkräfte können nicht eingesetzt werden. Auch die Kapazitäten der Reinigungskräfte setzen uns mitunter Grenzen in der Gestaltungsfreiheit der Schultage. Daraus resultiert, dass wir beispielsweise in der kommenden Woche nur an zwei Tagen Unterricht für jeweils zwei Jahrgänge organisieren können. Wir haben uns dafür entschieden, am Montag und Dienstag neben den Jahrgängen 6 und 12 nun auch Unterricht für die Jahrgänge 10 und 11 durchzuführen. Auf diese Weise bleiben auch die beweglichen Ferientage vor und nach Himmelfahrt bestehen, wie sie ursprünglich geplant waren. Die Schülerinnen und Schüler sind über den Ablauf bereits in Kenntnis gesetzt worden.

Mittlerweile hat das Bildungsministerium auch über die weiteren Jahrgänge entschieden: Ab dem 25.05.2020 werden die Jahrgangsstufen 8 und 9 Präsenzunterricht bekommen dürfen, und nach Pfingsten, also ab dem 02.06.2020, sind dann auch die Jahrgänge 5 und 7 an der Reihe. Alle Schülerinnen und Schüler werden rechtzeitig Informationen über IServ bekommen, wann wir Präsenzveranstaltungen für sie durchführen werden.

Darüber hinaus werden alle Schülerinnen und Schüler weiterhin wie gewohnt von ihren Lehrkräften mit Hilfe der IServ-Kommunikationskanäle mit Unterrichtsmaterial versorgt und begleitet.

Im Übrigen besteht weiterhin das Angebot der Notbetreuung für Kinder der 5. und 6. Klassen, die nicht beschult werden können. Dies gilt für Kinder von Personen, die als in Bereichen der kritischen Infrastrukturen Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der kritischen Infrastrukturen und Leistungen erforderlich sind. Konkret sind dies

1. Kinder, bei denen ein Elternteil in bestimmten Bereichen (Systemrelevante Strukturbereiche) tätig ist.

2. Kinder von alleinerziehenden berufstätigen Eltern.

3. Kinder, die aus Sicht des Kinderschutzes besonders schützenswert sind.

Das Betreuungsangebot ist ausdrücklich kein Unterrichtsangebot. Alle Berechtigten, die diese Notbetreuung in Anspruch nehmen möchten, melden dies bitte spätestens am Vortag bis 17 Uhr per Mail bei Herrn Seidel an (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Bleiben Sie und bleibt alle gesund!

Die Schulleitung

 

   
© ALLROUNDER