Das Gymnasium Lütjenburg hat gewählt

Im Rahmen des bundesweiten Projektes „Juniorwahl“, an dem sich in ganz Deutschland über eine Million Schülerinnen und Schüler beteiligt haben, hat das Gymnasium Lütjenburg für die Jahrgänge 9 bis 12 am Donnerstag vor dem regulären Wahltag eine simulierte Bundestagswahl durchgeführt. Die Organisation hat das Geographie-Profil unter der Leitung von Lasse Pfeiffer übernommen. Wie bei einer echten Wahl gab es einen Wahlvorstand und die wahlberechtigten Schüler/innen erhielten eine Wahlbenachrichtigungskarte. Das Oberstufenzentrum wurde für einen Tag zum Wahllokal umfunktioniert. Diese realitätsgetreue Wahlsimulation ermöglichte den Jahrgängen 9 bis 12 das Erleben und Erlernen von Demokratie.

Die Ergebnisse der Juniorwahl spiegeln die Interessen der Generation wider, die noch nicht, aber bald wahlberechtigt sein wird. Das bundesweite Ergebnis der Juniorwahl wie auch das schulinterne Ergebnis lassen deutlich werden, dass die Interessen dieser Generation sich von der eigentlichen Wählerschaft unterscheiden. Weitere Informationen unter https://www.juniorwahl.de/juniorwahl-btw-2021.html.

 

Schulinternes Ergebnis - Zweitstimmen

 

 

Bundesweites Ergebnis - Zweitstimmen

 

   
© ALLROUNDER