Unsere neue Schülerfirma: Ein Licht in der Dunkelheit

Viele Schülerfirmen des Gymnasiums Lütjenburg konnte im Rahmen des JUNIOR-Projekts des Institut für Wirtschaft in Köln schon beeindruckende Erfolge feiern. In diesem Jahr versuchen es Schülerinnen und Schüler mit einer Geschäftsidee, die in dieser Jahreszeit sicherlich jedem einleuchtet: Sie stellen LED-Leuchten für Flaschen und Lichterketten her. Die Kieler Nachrichten vom 29.11.2018 berichten ausführlich über die Schülerfirma "LeLaLux".

Zehntklässler schnuppern in den Journalismus hinein

Die Teilnahme von Lütjenburger Gymnasiasten am Schulprojekt "MiSch" (früher "ZiSch") hat schon eine jahrelange Tradition. Auch in diesem Schuljahr schnuppern wieder Zehntklässler in die journalistische Arbeit bei den "Kieler Nachrichten" hinein. Zu Beginn der Projektphase hat Frau Strehl nun KN-Fotochef Ulf Dahl eingeladen. Die Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit und löcherten den Journalisten mit allerlei Fragen. Die KN vom 28.09.2018 berichten ausführlich über den Besuch in Lütjenburg.

Zweiter Platz bei Landeswettbewerb für Lütjenburger Tüftler

Am Freitag, dem 23.02.2018, nahmen drei Lütjenburger Gymnasiasten am Landeswettbewerb "Jugend forscht" in Elmshorn teil. Lotta Hackbarth, Justus Böhm und Leif Hauschild hatten eigens für diesen Wettbewerb einen Fensterscheibenreinigungsroboter entwickelt und in wochenlanger privater Arbeit gebaut. Am Ende stand eine funktionierende Erfindung mit ein paar Schwächen, weshalb es nicht zum 1. Platz reichte, der allerdings bei diesem Landeswettbewerb auch vakant blieb. Hans-Jürgen Schekahn berichtet in den Kieler Nachrichten vom 06.03.2018 ausführlich über die drei Tüftler.

Ida Stolzenwald ist beste Vorleserin im Kreis Plön

Am Mittwoch, dem 21.02.2018, fand im Plöner Kreistagssitzungssaal der Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs statt. Ida Stolzenwald aus der 6a des Lütjenburger Gymnasiums konnte sich dabei gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen und qualifizierte sich damit für den Landesentscheid, der Mitte Mai im Kieler Landtag durchgeführt werden wird. Die Kieler Nachrichten vom 22.02.2018 berichteten über den Kreisentscheid.

Die Banken machen es möglich: Schulischer Start ins digitale Zeitalter

Das Gymnasium Lütjenburg hat in diesem Schuljahr den ersten Schritt auf dem Weg zur digitalen Schule unternommen. Im Herbst 2017 konnte die Schule - auch dank großzügiger Spenden der Förde Sparkasse und der VR Bank - ein ActivPanel in Betrieb nehmen. Man kann es sich vorstellen wie ein riesiges Tablet, das mit den digitalen Geräten der Schüler in Verbindung steht. Die Modellklasse aus dem 11. Jahrgang erhält dort zunächst digital unterstützten Unterricht in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Der Kreis Plön als Schulträger hat für dieses Jahr die Anschaffung weiterer sechs ActivPanels bewilligt, sodass diese moderne Form des Unterrichts weiter ausgebaut werden kann. Am Donnerstag, dem 18.01.2018, durften Frau Walter (VR Bank) und Herr Heyden (Förde Sparkasse) einer Englischstunde von Herrn Veit beiwohnen und so einen Eindruck von "digitalem Unterricht" gewinnen. Herr Schekahn berichtet in den Kieler Nachrichten vom 20.01.2018 ausführlich darüber.

Mit Kerzen und Wortspielen auf dem Markt

Die diesjährige Schülerfirma "Candleleif" möchte an die zahlreichen Erfolge früherer Schülerfirmen des Gymnasiums Lütjenburg anknüpfen. Aufgrund der überaus erfolgreichen Geschichte dieses Programms vom Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln darf unser Gymnasium sich "JUNIOR-Premium-Schule" nennen. Das Produkt, mit dem die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs den Markt erobern möchten, sind selbst gegossene Kerzen. Das Wachs stammt aus Kerzenresten, weshalb die Unternehmensgründer damit werben, dass die Kerzen "fair-brennen". Der Name der Firma ist eine Wortschöpfung, die den Namen des Vorstandsvorsitzenden aufgreift. Hans-Jürgen Schekahn berichtet in den Kieler Nachrichten vom 02.12.2017 ausführlich über "Candleleif".

Lütjenburger Schülerinnen konnten alle überzeugen

Erstmals hat der Kreis Plön im Jahr 2017 den Jugendkulturpreis ausgelobt. In der Kategorie Film gewannen Laura Dietel und Johanna Friedrichsen vom Gymnasium Lütjenburg mit einem Werk über Jugendliche in der Pubertät, ihre Zweifel und die richtige Einstellung zu dem, was man tut. Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg!

Hans-Jürgen Schekahn berichtet in den Kieler Nachrichten vom 18.11.2017 ausführlich über die Verleihung des Plöner Jugendkulturpreises.

Bundestagskandidaten stellen sich den Schülerfragen

In gut zwei Monaten, am 24.09.2017, wird der 19. Deutsche Bundestag gewählt. Für rund 120 Schülerinnen und Schüler aus den 10. und 11. Klassen des Gymnasiums Lütjenburg begann am Mittwoch, dem 12.07.2017, bereits der Wahlkampf, denn fünf Kandidaten aus dem Kreis Plön stellten sich Fragen zu aktuellen Themen und diskutierten in der Aula des Hoffmann-von-Fallersleben-Schulzentrums kontrovers miteinander. Dem Ort entsprechend ging es auch um das Thema Bildung und Schulpolitik und die Rolle, die der Bund dabei spielen könnte. Hans-Jürgen Schekahn berichtet in den Kieler Nachrichten vom 13.07.2017 ausführlich über die Podiumsdiskussion.

Landes- und Bundespreise für Lütjenburger Schülerinnen und Schüler

Zahlreiche Lütjenburger Gymnasiasten von der 5. bis zur 13. Klasse haben in diesem Jahr erfolgreich am 64. Europäischen Wettbewerb teilgenommen. Unter dem Motto "In Vielfalt geeint - Europa zwischen Tradition und Moderne" haben sich bundesweit über 85.000 Schülerinnen und Schüler an diesem Wettbewerb beteiligt. Zwei Bundespreise und zahlreiche Landespreise gingen nun an Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums. Zu ihren Ehren fand am Donnerstag, dem 01.06.2017 eine kleine Feierstunde in der Agora statt, an der auch Lütjenburgs Bürgermeister Dirk Sohn teilnahm und über die Hans-Jürgen Schekahn tags darauf in den Kieler Nachrichten ausführlich berichtet.

Wir gratulieren allen Preisträgern herzlich zu ihren tollen Erfolgen!

Ein Wald für Lütjenburg

Als Ausgleich für Baumaßnahmen auf dem früheren Kasernengelände, das mittlerweile als Freizeitfläche für die Lütjenburger Bevölkerung dient, wurde nun der Grundstock für einen neuen Wald am westlichen Ende der Stadt gelegt. Aus der Pflichtmaßnahme für die Stadt wurde dank des Lehrerehepaars Puck nun am Montag, dem 15.05.2017, eine gemeinsame Pflanzaktion der Mitarbeiter des Bauhofs, des Bürgermeisters Dirk Sohn sowie zahlreicher Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und auch ehemaliger Lehrer des Hoffmann-von-Fallersleben-Schulzentrums. Vom Gymnasium schwang die Klasse 5c von Herrn Puck den Spaten und machte dafür sogar Überstunden. Für die Kieler Nachrichten berichtete Hans-Jürgen Schekahn am 16.05.2017 ausführlich.

Nach nationalem Erfolg: "Lütje Natur" auf der europäischen Bühne

Das Außengelände des Hoffmann-von-Fallersleben-Schulzentrums mit Schulteich und Schulwald, das mittlerweile als "Lütje Natur" bekannt und seit diesem Jahr mit dem Landesschulwaldpreis ausgezeichnet ist, hat sich erfolgreich auf der größten Versammlung der deutschen Naturwissenschaftslehrer in Berlin präsentiert. Das Ehepaar Anne und Malte Puck, auf dessen Engagement die im Wortsinne ausgezeichnete Entwicklung unserer Grünanlagen zurückgeht, hatte sich für das "Science on Stage Festival" beworben, ist als eines von zwei schleswig-holsteinischen Projekten zugelassen worden und zählt nach einer überzeugenden Vorstellung zu den zwölf deutschen Projekten, die sich auf dem Europäischen Festival 2017 präsentieren dürfen. Die Kieler Nachrichten vom 12.11.2016 und vom 25.11.2016 berichten ausführlich - und wir gratulieren herzlich und wünschen schon jetzt viel Erfolg für den internationalen Wettbewerb!

   
© ALLROUNDER