Neue Medikamente aus dem Meer

Die Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft lädt zum ersten Vortrag der neuen Saison ein. Am Dienstag, dem 22.10.2019, wird Prof. Dr. Johannes F. Imhoff ab 19:30 Uhr im Hörsaal des Schulzentrums zum Thema Medikamentenforschung sprechen. Herr Dr. Imhoff leitete 25 Jahre lang die Abteilung "Marine Mikrobiologie" des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung in Kiel und wurde 2017 in den Ruhestand verabschiedet.

Neue Krankheitserreger, unempfindlich gewordene Bakterien und bislang nicht therapierbare Krankheiten: Die Liste der Anwendungsgebiete und der Bedarf an neuen Medikamenten ist groß. Seit einigen Jahren erst sind Wirkstoffe aus marinen Lebewesen für die medizinische Anwendung entdeckt worden. Das Meer bzw. die darin lebenden Organismen bieten ein riesiges, bislang so gut wie nicht erfasstes Potential an neuen Medikamenten. Besonders attraktiv sind in dieser Hinsicht Mikroorganismen aus dem Meer. Eine Reihe vielversprechender Substanzen ist seit Jahren in der Entwicklung und die ersten Wirkstoffe aus dem Meer stehen unmittelbar vor der Einführung als Medikament. Der Vortrag will einige dieser Substanzen vorstellen und einen Überblick über die Wege und Möglichkeiten geben, solche Substanzen zu finden und zu Medikamenten zu entwickeln.

 Gäste sind herzlich willkommen. Gäste-Eintritt 5 €, Mitglieder der VHS Lütjenburg 3 €. Schüler, Studenten und Mitglieder haben freien Eintritt.

 

   
© ALLROUNDER