Vortrag der Universitätsgesellschaft: "Privatsphäre oder Ego-Striptease im Internet?"

Die Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft lädt zu einem letzten interessanten und hochaktuellen Vortrag ein, der zudem für Schüler und Eltern von besonderer Relevanz ist. Am Donnerstag, dem 30.05.2013, wird Prof. Dr. Bernhard Thalheim ab 19:30 Uhr im Hörsaal des Schulzentrums zum Thema "Privatsphäre oder Ego-Striptease im Internet?" sprechen. Herr Prof. Thalheim lehrt seit 2003 Technologie der Informationssysteme am Institut für Informatik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Nach einem kurzen Überblick über den State-of-the-Art der Nutzung des Internets werden Prinzipien, Trends und Technologie für die Wahrung der Privatsphäre dargestellt. Daraus lassen sich vielfältige Modellierungs-, Infrastruktur-, Technologie, Sozial- und Rechtsprojekte zur Unterstützung von Privatsphäre im Internet ableiten. Ziel ist die Entwicklung einer erweiterten Infrastruktur, in der Privatheit auch im Internet möglich ist. Im Detail stellen wir Ansätze vor, mit denen die Privatheit an Daten gesichert werden kann. Dazu sind ein Sicherheitsmodell, ein Inhaltemodell und ein Sicherungsmodell notwendig. Darauf kann ein Koordinationsmodell aufgesetzt werden. Techniken zur Stützung von Privatheit können darauf aufgesetzt werden. Dies wird anhand von zwei Datenbank-Ansätzen gezeigt.





Bestellung des neuen METHODIX

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

nachdem unser Methodenprogramm namens METHODIX, das speziell auf die Erfordernisse unseres Gymnasiums abgestimmt ist, etwas in die Jahre gekommen war, ist es nun sowohl von seiner Gestaltung als auch vom Inhalt her komplett überarbeitet worden. Daran hat unter anderem der diesjährige Kunstkurs 13 mitgewirkt; auch die beiden neuen Maskottchen Mette und Odix sind von einem Schüler dieses Kurses entwickelt worden.

Zum neuen Schuljahr gibt es nun die überarbeitete Fassung des METHODIX als farbiges Heft statt als Ordner. Er umfasst die Methoden für Unter- und Mittelstufe, die von allen Fachschaften für grundlegend gehalten werden. Näheres über den neuen METHODIX können Sie hier erfahren.

Wir finden es sinnvoll, wenn die jetzigen Klassen 5 bis 7 den neuen METHODIX verbindlich anschaffen, da sie ja noch eine längere METHODIX-Phase vor sich haben. Alle älteren SchülerInnen können selbst entscheiden, ob sie die neue Fassung anschaffen möchten. Wir sind froh, eine Möglichkeit gefunden zu haben, dieses Heft für einen Preis von 2,50 € anbieten zu können.

Zusätzlich gibt es ein auf unsere Schule abgestimmtes Hausaufgabenheft; die beiden Halbjahreshefte kosten zusammen 3,90 €.

Die Rückmeldezettel, die in diesen Tagen von den Klassenleitungen ausgegeben werden, sind bitte bis Montag, 17.06.2013, mit entsprechend abgezähltem Geld in einem beschrifteten Umschlag bei der Klassenleitung abzugeben.

Wir hoffen sehr, dass diese neuen Angebote positiv aufgenommen werden und sie dazu beitragen, das Lernen ein bisschen angenehmer zu gestalten.

"Kaufleute auf Reisen" - Vortrag über sprachliche Verständigung im Europa des Spätmittelalters

Die Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft lädt erneut zu einem interessanten Vortrag ein. Am Dienstag, dem 23.04.2013, wird Prof. Dr. Gerhard Fouquet ab 19:30 Uhr im Hörsaal des Schulzentrums über "Kaufleute auf Reisen" berichten und an diesem Beispiel die sprachliche Verständigung im Europa des 14. und 15. Jahrhunderts beleuchten. Herr Prof. Fouquet lehrt seit 1996 Sozial- und Wirtschaftsgeschichte am Historischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und amtiert seit 2008 als Präsident der Universität.

In dem Vortrag werden alltags- und erfahrungsgeschichtliche Beobachtungen zu kaufmännischen Sprachkontakten im Spätmittelalter, zu den Möglichkeiten interkulturellen Austausches, zu den bei aller Fremdenfeindlichkeit und dem Bedürfnis nach kulturelle Inklusion realisierbaren Integrationsmöglichkeiten über Sprache von Deutschen in Novgorod, London, Brügge, Lissabon und Venedig angestellt. Behandelt wird ferner, wie man junge Adepten im kaufmännischen Gewerbe sprachlich ausbildete und welchen Wert Eltern aus diesen sozialen Gruppen Fremdsprachen neben dem im Bildungskanon herkömmlichen Latein beimaßen. Schließlich wird es darum gehen, welche sprachlichen Fertigkeiten den Trägern dieser vornehmlich von spezifischem "Gewinnstreben und Rechenhaftigkeit bzw. Rationalität" geprägten Lebenswelt ,Kaufmann' überhaupt opportun erschien.



"Mais, Kohl und Windenergie" - Vortrag über die Ökonomisierung der Kulturlandschaft

Die Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft lädt erneut zu einem interessanten und aktuellen Vortrag ein. Am Dienstag, dem 26.02.2013, wird Prof. Dr. Klaus Dierßen ab 19:30 Uhr im Hörsaal des Schulzentrums über "Mais, Kohl und Windenergie. Zur Ökonomisierung der Schleswig-Holsteinischen Kulturlandschaft" sprechen. Herr Prof. Dierßen lehrt seit 1979 Geobotanik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Ökonomisierung der Kulturlandschaft - ein wachsender Konflikt zwischen Landnutzung, Kultur- und Naturschutz. Weltweit verändern sich Kulturlandschaften. Regional ansteigendes Bevölkerungswachstum, Ressourcenverknappung, deutlich ansteigende Nähr- und Schadstoffeinträge in ursprüngliche Lebensräume, zunehmende Verkehrsströme, ein regional wie weltweit wachsendes soziales Gefälle sowie lokale und regionale Klimaveränderungen stellen die Öffentlichkeit und Entscheidungsträger vor wachsende Probleme bei zugleich ansteigenden Auffassungsunterschieden und Konflikten. Unser Planet und seine Ressourcen wachsen freilich bei diesen ansteigenden gesellschaftlichen Ansprüchen nicht mit. In Fallstudien sollen Problemfelder, Denkfehler und mögliche Lösungsansätze vorgestellt und erörtert werden.

Vortrag über die Finanzmärkte in der Wirtschaftskrise

Die Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft lädt wieder zu einem interessanten und aktuellen Vortrag ein. Am kommenden Donnerstag, dem 24.01.2013, wird Prof. Dr. Florian Becker ab 19:30 Uhr im Hörsaal des Schulzentrums über "Die Stabilisierung der Finanzmärkte in der Wirtschaftskrise" sprechen. Herr Prof. Becker lehrt seit 2008 Öffentliches Recht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Die Wirtschafts- und Finanzkrise hat die Finanzmärkte in besonderem Maße in Mitleidenschaft gezogen. Wegen der besonderen Bedeutung der Finanzwirtschaft für die Realwirtschaft haben die Regierungen weltweit erhebliche Anstrengungen unternommen, um die Unternehmen des Finanzsektors vor dem Zusammenbruch zu bewahren. Der Vortrag geht auf Ursachen und Verlauf der Finanzkrise ein und analysiert aus verfassungseuroparechtlicher Sicht die Stützungsmaßnahmen des deutschen Gesetzgebers für die Unternehmen des Finanzsektors. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Probleme des Beihilfenrechts sowie die bundesstaatliche Aufgabenverteilung zwischen Bund und Ländern gelegt.

   
© ALLROUNDER