Empfang in der Schule und im Rathaus

Im 40. Jahr des Lütjenburger Schüleraustauschs mit Bain-de-Bretagne ist wieder eine Gruppe von französischen Schülerinnen und Schülern mit ihren Lehrkräften zu Gast bei ihren gleichaltrigen Gastgebern vom Lütjenburger Schulzentrum. Unsere Gäste sind zunächst in der Schul-Aula mit Musik vom Chor, von der Big Band sowie von drei Schülerinnen mit dem Cup-Song und natürlich auch mit kurzen Ansprachen herzlich begrüßt worden. Im Rathaus verlieh auch Bürgermeister Sohn seiner Freude über den Besuch aus der Partnerstadt Ausdruck. Von diesem Empfang berichten die Kieler Nachrichten vom 14.03.2015.

 

Gäste aus Bain-de-Bretagne im Lütjenburger Rathaus

Lütjenburg. Dass Städtepartnerschaften in Lütjenburg mit Leben erfüllt werden, beweist in diesen Tagen eine Delegation von 16 Schülern und zwei Lehrerinnen aus der französischen Partnerstadt Bain-de-Bretagne, die noch bis zum 20. März zu Gast ist.

Gestern wurden die Schüler mit ihren gleichaltrigen deutschen Gastgebern von Bürgermeister Dirk Sohn im Rathaus empfangen. „Vor zwei Jahren konnte ich selbst die Gastfreundschaft der französischen Partner genießen und freue mich, euch nun bei uns willkommen zu heißen“, begrüßte er die Gäste. „Gerade im Hinblick auf die aktuellen politischen Differenzen in Europa bin ich mir ganz sicher, dass die Kommunikation und das gegenseitige Verständnis dazu beiträgt, den Frieden zu sichern, auch wenn das jetzt etwas groß klingt. Aber wenn man sich kennt, redet man anders miteinander“, so der Bürgermeister.

Für die Schüler und Lehrer des Collège Saint-Joseph, die alle in Gastfamilien untergebracht sind, stehen neben Ausflügen nach Hamburg und Lübeck auch zwei Tage Teilnahme am Schulunterricht im Lütjenburger Schulzentrum auf dem Programm. ago

Bürgermeister Dirk Sohn (Mitte) empfing die Delegation von Schülern und Lehrern aus Lütjenburgs Partnerstadt Bain-de-Bretagne und ihre deutschen Gastgeber. Foto Gothsch

   
© ALLROUNDER