Der Erwerb der Latina am Gymnasium Lütjenburg

Wer auf der Schule die Gelegenheit verpasst, Latein zu lernen, verliert später als Student wertvolle Lebenszeit: "Zum Beispiel wenn man wie ich keine Semesterferien hat, weil man das Latinum fürs Studium nachholen muss" - so eine Studentin (DIE ZEIT Nr. 23 vom 01.06.2011, S. 77).

Da ist es nicht nur einfacher, sondern nicht zuletzt günstiger (nämlich kostenlos), während der Schulzeit ein Latinum zu erwerben. Wie an allen Gymnasien des Landes Schleswig-Holstein ist es auch in Lütjenburg möglich, drei verschiedene Latina zu bekommen: ein kleines, ein mittleres (das so genannte KMK-Latinum, weil es von der Kultusministerkonferenz der Länder als Standard definiert worden ist) und ein großes Latinum.

Nach Angaben des Deutschen Altphilologenverbandes gibt es derzeit etwa 120 Fächer und Spezialfächer an deutschen Universitäten, deren Studien- und Prüfungsordnungen Lateinkenntnisse vorschreiben. Darunter sind zahlreiche geisteswissenschaftliche Fachrichtungen; vor allem für Lehramtsstudiengänge sind vielfach Lateinkenntnisse notwendig.

 

Zum Erwerb der Latina am Gymnasium Lütjenburg haben wir die erforderlichen Informationen tabellarisch dargestellt.

Für alle Latina gilt, dass der jeweilige Abschluss mindestens "ausreichend" (05 Notenpunkte) sein muss!

 

Erwerb der Latina im neunjährigen Bildungsgang (G9)

Kleines Latinum

Mittleres Latinum

Großes Latinum

Unterricht in den Jahrgangsstufen 7-10

(2. Fremdsprache)

Unterricht in den Jahrgangsstufen 7-11

(2. Fremdsprache)

Unterricht in den Jahrgangsstufen 7-13

(2. Fremdsprache)

Unterricht in den Jahrgangsstufen 9-11

(3. Fremdsprache)

Unterricht in den Jahrgangsstufen 9-12

(3. Fremdsprache)

Unterricht in den Jahrgangsstufen 9-13

(3. Fremdsprache)

Stand: Oktober 2016

 

 




   
© ALLROUNDER