Drucken

Herausragende Leistungen bei Kulturschulpass geehrt

Seit zwei Jahren hatten die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lütjenburg die Möglichkeit, ihre kulturellen Aktivitäten in einem eigens für die Kulturschulen des Landes konzipierten Ordner, dem „Kulturpass“ zu sammeln. Nach Auswertung der vor den Herbstferien abgegebenen Ordner konnten zehn Schülerinnen und Schüler der Unter- und Mittelstufe geehrt werden, fünf von ihnen wurden wegen ihrer herausragenden Dokumentationen mit einem Überraschungstag in Lübeck belohnt. Neben Frau Wegner-Krispin, die die Organisation übernommen hatte, wurde die Gruppe von den Schülersprechern Imke Schulz und Tillmann Iwersen begleitet.

Nach der fünften Stunde begann der Überraschungstag mit einem gemeinsamen Wunschpizza-Essen in der Mensa. Anschließend ging es nach Plön zum Bahnhof und von dort mit dem Zug nach Lübeck.

Erstes Ziel war das Sankt-Annen-Museum, das aufgrund seiner großen Anzahl mittelalterlicher Kunstschätze, die in der ehemaligen Klosteranlage ausgestellt sind, zu den schönsten Museen Europas gezählt wird. Über die inzwischen oft als fremd empfundenen Schätze und den für viele Jugendliche der damaligen Zeit durch die Eltern vorherbestimmten Weg in ein klösterliches Leben gab eine speziell auf die kleine Gruppe abgestimmte Führung Aufschluss.

Von hier führte der Weg durch das weihnachtlich geschmückte Lübeck zum Haus der „Bücherpiraten“, einer hauptsächlich von Jugendlichen geführten Initiative rund um die Bereiche Literatur und Lesen. So bekamen die Preisträger Informationen über die Poetry-Slam-Aktivitäten der „Slämmerlämmer“ und lernten die Redaktion der Online-Zeitung „Blaue Seite“ kennen, die an der Überarbeitung eines Interviews mit Cornelia Funke saß. Zum Abschluss durfte sich jede/r als Erinnerung im hauseigenen Buchladen ein Buch für zu Hause aussuchen.

Es folgte ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt zur allgemeinen Stärkung. Das große Rätselraten um die Abendaktivität hatte schließlich beim Eintreten ins „Kolosseum“ ein Ende: Die Hauptattraktion des Überraschungstages war eine Show des Comedian und Bauchredners Benjamin Tomkins, inklusive „Meet & Greet“ mit dem Künstler. Dieser ließ es sich nicht nehmen, die Preisträgergruppe in der Pause der Vorstellung zu sich in den Backstagebereich zu holen, um sich dort genauer (und unter sehr witzigen Wortwechseln) über den Kulturpass-Preis informieren zu lassen. Dieses nette Gespräch gipfelte nach der Pause in einem Bericht des Künstlers auf der Bühne über das Zusammentreffen mit den Lütjenburgern und einem donnernden Applaus des ganzen Saales für die Preisträger. Gekrönt wurde der Abend nach der Show durch individuelle Fotos mit Herrn Tomkins, für die jede/r sich zusätzlich die Lieblings- Bauchrednerfigur aussuchen durfte. Ein insgesamt sehr ereignisreicher, stimmungsvoller und witziger Tag, den hoffentlich alle in guter Erinnerung behalten werden! Besonderer Dank gilt Imke und Tillmann für die nette Begleitung und die tollen Fotos!

(Text: Wegner-Krispin)