"Kaufleute auf Reisen" - Vortrag über sprachliche Verständigung im Europa des Spätmittelalters

Die Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft lädt erneut zu einem interessanten Vortrag ein. Am Dienstag, dem 23.04.2013, wird Prof. Dr. Gerhard Fouquet ab 19:30 Uhr im Hörsaal des Schulzentrums über "Kaufleute auf Reisen" berichten und an diesem Beispiel die sprachliche Verständigung im Europa des 14. und 15. Jahrhunderts beleuchten. Herr Prof. Fouquet lehrt seit 1996 Sozial- und Wirtschaftsgeschichte am Historischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und amtiert seit 2008 als Präsident der Universität.

In dem Vortrag werden alltags- und erfahrungsgeschichtliche Beobachtungen zu kaufmännischen Sprachkontakten im Spätmittelalter, zu den Möglichkeiten interkulturellen Austausches, zu den bei aller Fremdenfeindlichkeit und dem Bedürfnis nach kulturelle Inklusion realisierbaren Integrationsmöglichkeiten über Sprache von Deutschen in Novgorod, London, Brügge, Lissabon und Venedig angestellt. Behandelt wird ferner, wie man junge Adepten im kaufmännischen Gewerbe sprachlich ausbildete und welchen Wert Eltern aus diesen sozialen Gruppen Fremdsprachen neben dem im Bildungskanon herkömmlichen Latein beimaßen. Schließlich wird es darum gehen, welche sprachlichen Fertigkeiten den Trägern dieser vornehmlich von spezifischem "Gewinnstreben und Rechenhaftigkeit bzw. Rationalität" geprägten Lebenswelt ,Kaufmann' überhaupt opportun erschien.



   
© ALLROUNDER