Aller Ehren wert

Auch in diesem Schuljahr gab es Grund genug, wieder die schon traditionelle Jahresabschlussstunde abzuhalten. Am Freitag, dem 28.06.2019, fanden sich alle Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums in der 2. Stunde in der kleinen Sporthalle ein, wo Herr Seidel diverse Ehrungen vornahm. Umrahmt durch Musik von der BigBand wurden zahlreiche Mitglieder der Schulgemeinschaft gewürdigt: So gab es viele erfolgreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Europäischen Wettbewerb (darunter auch Bundessieger), die Fußballerinnen als schleswig-holsteinische Landesmeister, frisch gebackene Inhaber von DELF-Zertifikaten, Teilnehmer an Vorlesewettbewerben, Patenschüler für die Fünftklässler, die Organisatoren der Lernwerkstatt, die Schulsanitäter und noch einige mehr.

Schließlich wurde insbesondere Herr Braune verabschiedet, der 16 Jahre mit Umsicht und Geschick die Oberstufe geleitet hatte und nun in den wohlverdienten Ruhestand geht. Im Übrigen verabschiedet sich das Gymnasium Lütjenburg am Ende dieses Schuljahres auch von Herrn Langfeldt, der seit 2004 Mathematik und Physik unterrichtet hatte und nun seiner Rente entgegensieht, sowie von Frau Schütze, Herrn Kempke und Herrn Rieckmann, die nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Referendariats neue Aufgaben an anderen Schulen angehen. Wir wünschen ihnen alles Gute im neuen Lebensabschnitt!

WPU Medienpraxis macht Radio auf der Kieler Woche

Bei bestem Wetter bis 34 Grad machte sich das Wahlpflichtfach Medienpraxis der 10. Klassen auf, um am Stand des Offenen Kanals auf der Kiellinie eine Radiosendung live zu gestalten. Vorweg aber hatten drei Schülerteams die Aufgabe, möglichst spannende Themen und Interviewpartner zu finden und eine Aufnahme vorzubereiten. Dann ging es an die Schnittplätze, wo nach anfänglichen Übertragungs- und Schnittproblemen doch ein paar Audios herauskamen. Und schon war die Zeit vorbei und der spannende Sendetermin ab 13 Uhr begann.

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!!!

 Wahnsinn! Das Gymnasium Lütjenburg fährt zu den deutschen Meisterschaften nach Berlin. Unsere WK2-Mädchen gewannen am 18.06.2019 den Fußball-Landesentscheid in Henstedt-Ulzburg und sind somit die Nummer 1 in Schleswig-Holstein in ihrer Altersklasse. Nun geht es vom 22.09.2019 bis zum 26.09.2019 zum Bundesfinale nach Berlin.
Glückwunsch, Mädels! Ich bin stolz auf euch!!!
Vielen Dank auch an die Eltern, die in den letzten Wochen als Fahrer und Fans mit von der Partie waren.
L. Kirchenwitz

Woodstock am Gymnasium Lütjenburg

Am Montag, dem 27. Mai und Dienstag, dem 28. Mai 2019 ertönten abends die Klänge von den Beatles, Rolling Stones und Jackie DeShannon in der Mensa des Gymnasiums Lütjenburg. Unter der Leitung von Musiklehrer Johannes Pfitzenmaier führte der aus 10.- bis 13.-KlässlerInnen bestehende Chor Lieder aus der bunten Hippiezeit auf.

Die Sonne vor dem Sturm...

Das Timing war dieses Jahr perfekt: Bei sonnigem, wenngleich sehr warmem und schwülem Wetter konnten die Bundesjugendspiele am 06.06.2019 reibungslos über die Bühne gehen, bevor am Mittag starker und lang anhaltender Regen einsetzte. Zuvor aber konnten alle sonnigen Gemüts ihre Disziplinen absolvieren, während Frau Tüxen wie üblich fotografische Impressionen einfing, die wir im Folgenden auszugsweise präsentieren.

Toller Erfolg für unsere Mädchen!

Unsere WK2-Mädchen (Jahrgänge 2003-2005) konnten letzte Woche einen großen Erfolg feiern. Nach dem Sieg bem Kreisentscheid am 15.05.2019 konnten sie auch den Bezirksentscheid am 28.05.2019 für sich entscheiden. Zur Belohnung geht es jetzt zu den Landesmeisterschaften nach Henstedt-Ulzburg.

Gymnasium Lütjenburg hat gewählt

Die Schüler/innen der 10. – 12. Klassen haben am Donnerstag, dem 23.05.2019 im Rahmen des Projektes „Juniorwahl“ eine simulierte Wahl zum Europäischen Parlament durchgeführt. Es war alles wie bei einer regulären Wahl für die Erwachsenen organisiert: Jeder Schüler erhielt eine Wahlbenachrichtigung, das Oberstufenzentrum wurde zum Wahllokal mit Wahlkabinen und es wurde der reguläre Wahlzettel der Europawahl verwendet. Nach Abschluss der Abstimmung zählten mehrere Wahlhelferinnen die Stimmzettel per Hand aus, um das Ergebnis zu ermitteln.

"Es lebe die deutsch-französische Freundschaft"

Mit diesem berühmten Zitat von Charles de Gaulle schließt der Schulleiter des Gymnasiums Lütjenburg, Herr Seidel, seine Begrüßungsrede anlässlich des diesjährigen Schüleraustauschs, der Weichen für ein ganzes Leben stellen kann. M. Rocheron, der stellvertretende Schulleiter der französischen Partnerschule, dem Collège Saint Joseph in Bain-de-Bretagne, unterstreicht die Wichtigkeit dieses Austauschs, der seit über 40 Jahren besteht und vermutlich mindestens ebenso lange anhalten wird. Die Basis für den erfolgreichen Fortbestand dieser Begegnungen bilden jedes Jahr die neugierigen und weltoffenen SchülerInnen dies- und jenseits des Rheins.

Der obligatorische Trip in die Hauptstadt

Auch in diesem Jahr fuhren die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs für ein paar Tage nach Berlin. Vom 14. bis 17.05.2019 besuchten sie zusammen mit Frau Strehl, Herrn Timm und Frau Schütze die die deutsche Hauptstadt, wo einmal mehr eine Mischung aus (gesellschafts-)politischen, geschichtlichen und (religions-)kulturellen Aspekten beleuchtet wurde. Im Folgenden präsentieren wir einen kleinen Bericht von Frau Strehl.

Lernen an einem anderen Ort: Exkursion in die Galerie Richter

Am Montag, dem 29.04.2019 besuchte die Klasse 6a mit Frau Wegner-Krispin die Ausstellung „Pöpötz in der Tiefebene“ von dem französischen Künstler Christophe Carbenay in der Galerie Richter.  Die Schüler hatten die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Künstler die Ausstellung zu erkunden. Mit seiner Druckerpresse zeigte er ihnen, wie er künstlerisch arbeitet und seine Radierungen anfertigt. Zum Ende hin durften die Schüler selber ein Bild herstellen.

 Es hatte allen viel Spaß gemacht, an diesem Tag die Kunst hautnah zu erleben.

 Aaron Geith

Gymnasium Lütjenburg erfolgreich beim Europäischen Wettbewerb

"YOUrope - es geht um dich!" - unter diesem Motto haben sich viele Schüler/innen unseres Gymnasiums am 66. Europäischen Wettbewerb beteiligt und sich mit verschiedenen Formen politischer Partizipation und Kommunikation auseinandergesetzt. Gleich drei Arbeiten von Lütjenburger Schülerinnen und Schülern konnten sich in der bundesweiten Konkurrenz des Europäischen Wettbewerbs durchsetzen und wurden am Donnerstag, dem 09.05.2019, von Bildungsministerin Karin Prien und Landtagspräsident Klaus Schlie im Landeshaus geehrt.

   
© ALLROUNDER