Sportlicher Ausklang im Hochsommer

Auch in diesem Schuljahr fand am letzten Mittwoch der Ballsporttag statt, an dem jeder Jahrgang des Gymnasiums Wettbewerbe in einer bestimmten Sportart austrug. Die ausnahmsweise hochsommerliche Witterung brachte dabei viele ins Schwitzen, konnte die gute Stimmung kurz vor dem Ende des Schuljahres aber nicht trüben. Das ist auch der Fotostrecke zu entnehmen, die uns einmal mehr Frau Tüxen zur Verfügung gestellt hat.

Abschied nach über 43 Jahren

Am Freitag, dem 22.07.2016, wird unsere Schulsekretärin Ursula Plotzki ihren letzten Arbeitstag haben - genau 15.787 Tage, nachdem sie am 02.05.1973 ihren Dienst angetreten hat. In diesen mehr als 43 Jahren hat Frau Plotzki zahlreiche Generationen von Schülern, Eltern und Lehrern kommen und gehen sehen. In ihrer unnachahmlich positiven und hilfsbereiten Art hat sie das Schulleben wesentlich geprägt. So war es mehr als angemessen, dass sie in einer Feierstunde in der Aula am Dienstag, dem 19.07.2016, verabschiedet wurde. Frau Bock, Frau Richter, Herr Hering, das Kollegium des Gymnasiums und auch Frau Schreier als Vertreterin des Kreises Plön trugen in unterschiedlicher Weise dazu bei.

Wir zeigen hier ein paar Fotos von Frau Tüxen und wünschen unserer lieben Frau Plotzki auch auf diesem Weg noch einmal alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Update vom 21.07.2016: Wir ergänzen unseren Bericht um den Artikel von Herrn Schekahn aus den Kieler Nachrichten vom 21.07.2016.

Ausgezeichnete Arbeit im Grünen

Bei bester Laune überreichte Dr. Christel Happach-Kasan, Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, am Donnerstag, dem 07.07.2016 den Landesschulwaldpreis 2016 an die Lehrkräfte Anne und Malte Puck, Dorit Richter, Schulleiterin der Gemeinschaftsschule Lütjenburg, und Wolfgard Bock, Schulleiterin des Gymnasiums Lütjenburg. Erstmals wurde dieser Preis an ein Schulzentrum vergeben. Das Ehepaar Puck führt die Arbeit vieler Vorgänger und Helfer weiter und baut gemeinsam mit engagierten Schülerinnen und Schülern Lernangebote im Außengelände des HvF-Schulzentrums zunehmend aus. Auch bei der von Schülern geleiteten Führung durch den Naturlehrpfad des Schulzentrums herrschte beste Stimmung, wie das Foto mit Dr. Christel Happach-Kasan, Dorit Richter, Wolfgard Bock und Werner Kalinka, 1. Stellvertretender Landrat des Kreises Plön, zeigt. Auch die vielen Gäste der Veranstaltung waren begeistert von der Preisverleihung und der musikalischen Umrahmung durch den WPU Musik der 8. Klasse der Gemeinschaftsschule und der AG Sologesang unter der Leitung von Max Berghaus. Update: Wir zeigen hier nun auch den Artikel von Herrn Schekahn aus den Kieler Nachrichten vom 08.07.2016 sowie Fotos von Herrn Conrad.

Eine Vielzahl von Leistungen und Erfolgen

Am Donnerstag, dem 12.05.2016, fanden sich alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte in der kleinen Sporthalle zusammen, um die im Laufe des bisherigen Schuljahres errungenen Erfolge im Rahmen zahlreicher Wettbewerbe zu würdigen. Als Umrahmung sang der Schulchor unter der Leitung von Frau Müller; die Ehrungen wurden von Frau Bock und Herrn Johanßon vorgenommen. Unter den Preisträgern waren Sieger im "ZiSch"-Wettbewerb der Kieler Nachrichten, in Sprachwettbewerben, mathematischen und naturwissenschaftlichen Wettbewerben, sportlichen Wettkämpfen und nicht zuletzt im Europäischen Wettbewerb, der nicht weniger als sieben Preise auf Bundesebene für das Gymnasium Lütjenburg erbracht hat. Frau Tüxen hat einmal mehr fotografische Impressionen eingefangen, die wir hier präsentieren. Update: Als Ergänzung geben wir einen Artikel aus den Kieler Nachrichten vom 13.05.2016 über die Bundessiegerinnen im Europäischen Wettbewerb Lisa Schwartz und Alexandra Maaß wieder.

Die besten Mathe-Kängurus der Schule

Am diesjährigen Wettbewerb "Känguru der Mathematik" haben sich 61 Schülerinnen und Schüler beteiligt. Die besten von ihnen sind nun prämiert worden. Es sind (auf dem Foto von links nach rechts): Smilla Lensch (3. Preis), Kristaps Grahl (2. Preis), Emma Holst (3. Preis), Lenny Vehrs (2. Preis), Yasmin Böhnke (3. Preis) und Tjelle Genz (2. Preis). Smilla Lensch hat darüber hinaus den weitesten "Kängurusprung" hingelegt: Sie hat nicht weniger als 18 Aufgaben hintereinander richtig gelöst. Wir gratulieren allen Preisträgern zu ihrem Erfolg!

Neunt- und Sechstklässler in der Galerie Richter

Die moderne Ausstellung des Künstlers Daniel Harms zeigt eine neue und außergewöhnliche Art der Kunst.“

Charlotte Corves

 

Der WPK-Kurs Ästhetik und die Klasse 6b besuchten am 18. 04. bzw. am 22.04. die aktuelle Ausstellung der Galerie Richter: DANIEL HARMS.

Daniel Harms wurde 1980 in Hamburg geboren und lebt seit 2007 in Berlin als freischaffender Künstler. Er lässt sich nicht viel Zeit, mit dem, was er tut. Seine Bilder sind groß, dynamisch und voller Herzschmerz. Daniel Harms zeigt auf, was die Welt zu bieten hat. Manchmal auf den ersten Blick und manchmal auf den zweiten. Seiner Bilder sind surreal und real zugleich, in welchen die Linie, die Figuren und das fragmentarisch Geschriebene dominieren.

Die Schüler des WPK-Kurses Ästhetik und die Klasse 6b studierten intensiv die Arbeiten des Künstlers. In weiterführenden Unterrichtsstunden setzen sie ihre Skizzen zu Bildern um.

 

Anke Spoorendonk besucht das Gymnasium Lütjenburg

Anke Spoorendonk, die Ministerin für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein, ließ es sich am Dienstag, dem 19.04.2016 nach der Kabinettssitzung im Kreis Plön nicht nehmen, anschließend zu einem Besuch zum Gymnasium Lütjenburg zu kommen. Gerne ließ sie sich von Imke Schulz, Lisa Schwartz, Alexandra Maaß, Tillmann Iwersen (alle 12. Jahrgang) und Frau Bock über die Aktivitäten unserer Kulturschule berichten und verfolgte gespannt die Vorstellung der mit einem Bundespreis des Europäischen Wettbewerbs ausgezeichneten Arbeit von Alexandra und Lisa. Frau Konnopka führte die kleine Gesprächsrunde durch die derzeitigen Ausstellungen unserer Kunstgruppen im Schulgebäude. Im folgenden Austausch über unsere weiteren Vorhaben, wie z. B. die Theateraufführungen für alle Schülerinnen und Schüler im Juni 2016, und die Angebote des Kulturministeriums für die Schulen in Schleswig-Holstein verging die Zeit wie im Fluge.

Unsere Big Band rockte den Koppelsberg

Drei Tage intensives Proben (vom 09. bis 11.03.2016) auf dem Koppelsberg sind zu Ende. Das Repertoire unserer Big Band ist wieder um einige Stücke aus dem Rock Pop-, Latin- und Swingbereich gewachsen. Es wird sich hören lassen! Mit sehr viel Spielfreude, Motivation und vollem Körpereinsatz haben wir geprobt, bis Lippen und Arme streikten. Die Ergebnisse präsentieren wir auf der Abiturentlassungsfeier am 02.07.2016, der Feierstunde am letzten Schultag (22.07.2016) und zur Einschulung der neuen Sextanerinnen und Sextaner im kommenden Schuljahr. Im Fokus stand nicht nur die Musik, sondern auch das noch engere Zusammenwachsen zu einer Big Band über alle Jahrgangsstufen hinweg.

13. Jahrgang erreicht 1. Platz in Französisch-Wettbewerb

 Der Französisch2-Kurs des 13. Jahrgangs des Gymnasiums Lütjenburg hat beim Internet-Teamwettbewerb Französisch in der Niveaustufe 4 (ab 5. Lernjahr) auf Landesebene den 1. Platz belegt und konnte den Titel somit erfolgreich verteidigen. Auch die 10b (Niveaustufe 3, 3. und 4. Lernjahr) sowie die 8a (Niveaustufe 2, 2. Lernjahr) erreichten mit einem 2. bzw. 4. Platz ein hervorragendes Ergebnis und konnten sich gegen viele weitere Schulen in Schleswig-Holstein erfolgreich durchsetzen. Allen drei Klassen: Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! :)

Autorenlesung für Oberstufenschüler

Am Montag, dem 22.02.2016, bekamen die Schüler des 13. Jahrgangs die Gelegenheit, in der Aula des Schulzentrums einer Autorenlesung beizuwohnen: Der in Kiel lebende Autor Feridun Zaimoglu las aus seinem Buch "Liebesbrand". Die Galerie Richter hat diese Veranstaltung im Rahmen der Kulturschul-Kooperation mit ermöglicht, wofür wir sehr dankbar sind. Wenn Sie auf "Weiterlesen" drücken, gelangen Sie zu einem Bericht über diese Lesung aus der Feder von Marie-Louise Boller.

„Stadt, Land, Fluss… und mehr.“ Moritz Hoesch hat das größte Geographiewissen am Gymnasium Lütjenburg

Diercke WISSEN 2016:

Moritz HOESCH aus der Klasse 10a des Gymnasiums Lütjenburg hat an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb für Schüler und Schülerinnen teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Nur noch zwei Hürden müssen überwunden werden! Nachdem Moritz den Klassensieg erreichte, konnte er sich danach als Sieger gegen seine Mitschülerinnen und Mitschüler der Klassen 7-10 auf der Schulebene durchsetzen und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid Ende März in Schleswig-Holstein. Damit nähert sich die Chance, der beste Geographieschüler Deutschlands zu werden.

   
© ALLROUNDER