Was die Studienfahrer erlebten...

Von Freitag, dem 23.09.2016, bis Donnerstag, den 29.09.2016 sind die Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs im Rahmen ihrer Studienfahrt in Prag gewesen. Herr Mallon, der neben den Kollegen Grabs und Kirchenwitz als Begleitung dabei war, schickte in unregelmäßigen Abständen kurze Nachrichten und Fotos, die hier eingesehen werden können.

Teil 1: 23.-26.09.2016

Teil 2: 27.-29.09.2016

 

 

 

Neue Besetzung im Sekretariat

Katrin Buchhorn, seit 20 Jahren beim Kreis Plön angestellt, verheiratet, Mutter von zwei Töchtern im Alter von 10 und 13 Jahren und Lütjenburgerin hat ihre neue Aufgabe im Schulsekretariat des Gymnasiums Lütjenburg mit viel Tatkraft und Umsicht übernommen. Völlig neu ist die Arbeit als Schulsekretärin für sie nicht; denn seit März 2015 hatte sie bereits mit Frau Plotzki und Frau Anders im Sekretariatstrakt zusammen gearbeitet und zwischenzeitlich auch die Vertretung von Frau Plotzki übernommen. Als ehemalige Schülerin des HvF-Schulzentrums fühlte sie sich hier sofort wohl und die Zusammenarbeit mit der Schulleitung macht beiden Seiten Spaß. Nachdem sie das Sekretariat neu eingerichtet hat, freut sie sich darauf, für die Eltern, das Kollegium und natürlich insbesondere für die Schülerinnen und Schüler da zu sein, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr. (Bc)

Eine Ära ist zu Ende

Ursula Plotzki, unsere Schulsekretärin von 1973 bis 2016, ist an ihrem letzten Arbeitstag, Freitag, dem 22.07.2016, im Rahmen der Jahresabschlussveranstaltung in der kleinen Sporthalle von Elternvertretern und allen Schülerinnen und Schülern verabschiedet worden. Die offizielle Verabschiedung durch den Kreis Plön, die Schulleitungen von Gymnasium und Gemeinschaftsschule sowie das Lehrerkollegium hatte bereits am vorangegangenen Dienstag stattgefunden. Auch und besonders an diesem Freitag war es für alle ein emotionales Erlebnis, Frau Plotzki in den Ruhestand zu verabschieden, die am Beginn ihres letzten Arbeitstages von Frau Beinert in einem Oldtimer zur Schule chauffiert worden war. Die Fotos von Frau Tüxen zeigen Highlights dieses besonderen Tages.

Ehrungen zum Schuljahresende

Auch in diesem Schuljahr stand am letzten Schultag ein gemeinsames Erlebnis der Schulgemeinschaft vor der Ausgabe der Zeugnisse an. Einmal mehr wurden Schülerinnen und Schüler sowie Eltern geehrt, die sich - oftmals von der Öffentlichkeit unbemerkt - sehr engagiert für das Gymnasium Lütjenburg eingesetzt haben. Darunter waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wald-AG und zahlreiche Eltern, die sich für die Verschönerung des Atriums, das grüne Klassenzimmer auf dem Westhof oder andere Projekte eingesetzt haben. Schließlich standen noch die Verabschiedung von Frau Hoffmann auf dem Programm, die aus privaten Gründen an eine Kieler Schule wechselt, sowie die Verabschiedung von Frau Plotzki durch Eltern und Schüler; Impressionen davon präsentieren wir in einem eigenen Beitrag.

Sportlicher Ausklang im Hochsommer

Auch in diesem Schuljahr fand am letzten Mittwoch der Ballsporttag statt, an dem jeder Jahrgang des Gymnasiums Wettbewerbe in einer bestimmten Sportart austrug. Die ausnahmsweise hochsommerliche Witterung brachte dabei viele ins Schwitzen, konnte die gute Stimmung kurz vor dem Ende des Schuljahres aber nicht trüben. Das ist auch der Fotostrecke zu entnehmen, die uns einmal mehr Frau Tüxen zur Verfügung gestellt hat.

Abschied nach über 43 Jahren

Am Freitag, dem 22.07.2016, wird unsere Schulsekretärin Ursula Plotzki ihren letzten Arbeitstag haben - genau 15.787 Tage, nachdem sie am 02.05.1973 ihren Dienst angetreten hat. In diesen mehr als 43 Jahren hat Frau Plotzki zahlreiche Generationen von Schülern, Eltern und Lehrern kommen und gehen sehen. In ihrer unnachahmlich positiven und hilfsbereiten Art hat sie das Schulleben wesentlich geprägt. So war es mehr als angemessen, dass sie in einer Feierstunde in der Aula am Dienstag, dem 19.07.2016, verabschiedet wurde. Frau Bock, Frau Richter, Herr Hering, das Kollegium des Gymnasiums und auch Frau Schreier als Vertreterin des Kreises Plön trugen in unterschiedlicher Weise dazu bei.

Wir zeigen hier ein paar Fotos von Frau Tüxen und wünschen unserer lieben Frau Plotzki auch auf diesem Weg noch einmal alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Update vom 21.07.2016: Wir ergänzen unseren Bericht um den Artikel von Herrn Schekahn aus den Kieler Nachrichten vom 21.07.2016.

Ausgezeichnete Arbeit im Grünen

Bei bester Laune überreichte Dr. Christel Happach-Kasan, Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, am Donnerstag, dem 07.07.2016 den Landesschulwaldpreis 2016 an die Lehrkräfte Anne und Malte Puck, Dorit Richter, Schulleiterin der Gemeinschaftsschule Lütjenburg, und Wolfgard Bock, Schulleiterin des Gymnasiums Lütjenburg. Erstmals wurde dieser Preis an ein Schulzentrum vergeben. Das Ehepaar Puck führt die Arbeit vieler Vorgänger und Helfer weiter und baut gemeinsam mit engagierten Schülerinnen und Schülern Lernangebote im Außengelände des HvF-Schulzentrums zunehmend aus. Auch bei der von Schülern geleiteten Führung durch den Naturlehrpfad des Schulzentrums herrschte beste Stimmung, wie das Foto mit Dr. Christel Happach-Kasan, Dorit Richter, Wolfgard Bock und Werner Kalinka, 1. Stellvertretender Landrat des Kreises Plön, zeigt. Auch die vielen Gäste der Veranstaltung waren begeistert von der Preisverleihung und der musikalischen Umrahmung durch den WPU Musik der 8. Klasse der Gemeinschaftsschule und der AG Sologesang unter der Leitung von Max Berghaus. Update: Wir zeigen hier nun auch den Artikel von Herrn Schekahn aus den Kieler Nachrichten vom 08.07.2016 sowie Fotos von Herrn Conrad.

Lütjenburger Naturlernpfad als Vorbild

Der Naturlernpfad des Hoffmann-von-Fallersleben-Schulzentrums im Schulwald ("Lütje Natur") ist nicht nur in unserer Region ein besonderes Projekt, sondern hat unlängst auch bundesweit für Aufsehen gesorgt, als er im Naturorte-Wettbewerb des "Magazins Schule" den zweiten Platz belegte. Über diesen Wettbewerb ist man auch international auf "Lütje Natur" aufmerksam geworden, und so zeigten alle Beteiligten sich offen, als eine südkoreanische Delegation von Lehrern anfragte, den Naturlernpfad kennenzulernen. Die Schulleiterinnen Frau Bock und Frau Richter sowie die Initiatoren des Pfades, Frau und Herr Puck, zeigten gerne die Anlage. Die KN vom 16.06.2016 berichten über den ungewöhnlichen Besuch. Zudem zeigen wir weitere Fotos von Herrn Puck.

Neue IServ-Plattform

Die Computeranlage unseres Gymnasiums ist um eine Administrations- und Kommunikationsplattform (IServ) erweitert worden, die ausschließlich der innerschulischen Kommunikation dienen wird. Eine solche Plattform schreiben nicht nur die für unsere Schule geltenden Gesetze vor, sondern sie bietet der gesamten Schulgemeinschaft auch zahlreiche Vorteile: Klassen, Kurse und andere Gruppen können so schneller und datengeschützt miteinander kommunizieren, und die Nutzung der Rechner wird sicherer. Die Möglichkeiten, die "IServ" uns bietet, werden nach und nach mit den Schülerinnen und Schülern besprochen und schrittweise eingeführt.

Das kann aber erst geschehen, wenn alle SchülerInnen sowie (im Falle der Minderjährigkeit) auch die Eltern die dafür geltenden Verhaltensregeln zur Kenntnis nehmen und in die Nutzung einwilligen. Die entsprechende Nutzungsordnung und Einwilligungserklärung wurde bereits in Papierform ausgegeben, ist aber auch hier als PDF-Datei abrufbar.

   
© ALLROUNDER