Erfolge für Lütjenburger Schülerfirmen

Die Schülerfirma „KüstenKinder“ aus dem 13. Jahrgang des Lütjenburger Gymnasiums hat beim Landeswettbewerb den zweiten Platz belegt. Das Team hat mit ihrem Quizspiel zum 150-jährigen Bestehen des Kreises Plön, dem „KüstenKwiz“, die Jury überzeugen können. Im Rahmen des Schülerfirmenprojektes gründen die Schüler ein auf ein Schuljahr befristetes Mini-Unternehmen. Sie entwickeln eine Geschäftsidee und erhalten ein Startkapital von jeweils 10 Euro von bis zu 90 Anteilseignern, mit dem sie ihre Geschäftsidee in die Realität umsetzen können. Ziel ist es, nach einem Jahr einen Gewinn zu erzielen und viel über (betriebs-)wirtschaftliche Zusammenhänge zu lernen. Nicht nur das besonders professionelle Auftreten der Küstenkinder, auch ihr unternehmerischer Erfolg trug zum zweiten Platz bei. So konnte bisher ein Gewinn von mehr als 1.700 Euro erwirtschaftet werden, so dass der Wert eines Anteilsscheines sich in einem dreiviertel Jahr bereits mehr als verdreifacht hat. Das „KüstenKwiz“ der Küstenkinder ist für 9,95 Euro erhältlich. Weitere Informationen zum Bezug des Spiels sind auf der Homepage der Firma zu finden .

Für den Landesentscheid der zehn besten Schülerfirmen aus Schleswig-Holstein hat sich zudem die Lütjenburger Schülerfirma „ReKlock“ aus dem 9. Jahrgang erfolgreich qualifiziert, die Uhren aus alten Schallplatten anbietet.

Lütjenburger Gymnasiasten als junge Unternehmer

Dass Lütjenburger Oberstufenschüler mit ihren Unternehmensideen im Rahmen des JUNIOR-Programms erfolgreich sind, dürfte sich im Laufe der letzten Jahre herumgesprochen haben. Aktuell vermarkten die "Küstenkinder" ein Quiz rund um den Kreis Plön anlässlich des 150-jährigen Jubiläums. Neu hingegen sind Schülerfiirmen in der Mittelstufe. Als des Wahlpflichtprogramms im 9. Jahrgang konnten die Schülerinnen und Schüler für dieses Schuljahr das Fach "Schülerfirma" wählen: Wirtschaft in Theorie und Praxis. Daraus sind zwei Schülerfirmen hervorgegangen. Neben der Firma "Arbor Labor", die selbst gestaltete und hergestellte Holzkisten vermarktet, ist dies noch die Firma "Re-Klock", die aus alten Schallplatten Wanduhren fertigt.

Alle drei Lütjenburger Schülerfirmen haben sich sehr erfolgreich auf dem diesjährigen Weihnachtsbasar präsentiert und zahlreiche Produkte verkauft. Über die "Küstenkinder" und "Re-Klock" berichten die Kieler Nachrichten vom 25.11.2016 ausführlich.

Jungunternehmer entwickelten Plön-Quiz

Seit vielen Jahren ist das Gymnasium Lütjenburg mit seinen Schülerfirmen erfolgreich und ist 2012 für diese Konstanz auch als "JUNIOR-Premium-Schule" ausgezeichnet worden. Auch in diesem Jahr beteiligt sich wieder eine Schülerfirma aus Lütjenburg am Wettbewerb des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln: die "Küstenkinder".

Schülerinnen und Schüler unseres aktuellen 13. Jahrgangs haben nun zum 150-jährigen Bestehen des Kreises Plön ein Quiz entwickelt. Das "Plöner KüstenKwiz" enthält 150 Fragen rund um den Kreis Plön. Die Themenschwerpunkte sind vielfältig; so gibt es Fragen aus den Bereichen Natur, Geschichte, Gebäude, Kunst und Kultur, Politik und Wirtschaft.

Nicht nur die Entwicklung, sondern auch die Vermarktung des Produkts liegt in den Händen der Schülerinnen und Schüler.

Wir wünschen den Küstenkindern viel Erfolg!

Landrätin unterstützt Lütjenburger Schülerfirma

Die diesjährige Schülerfirma des Lütjenburger Gymnasiums, die unter dem Namen "vielgut" ein Gutscheinheft mit Unterstützung zahlreicher regionaler Firmen und Geschäften vertreibt, hat eine neue prominente Teilhaberin. Die beiden Vorstandsvorsitzenden Marit Ernst und Hauke Friedrichsen statteten Landrätin Stephanie Ladwig einen Besuch ab und konnten sie davon überzeugen, einen Anteilsschein zu erwerben. Im Dezember durften sie bereits Ministerpräsident Torsten Albig ihre Geschäftsidee und ihre Firma vorstellen. Von ihrem Besuch in Plön berichten die KN vom 15.01.2015.

Mit "Kukbuk" bundesweit auf Platz 3 gelandet

Die diesjährige Schülerfirma unseres Gymnasiums hatte schon im März einen herausragenden Erfolg feiern können, als sie schleswig-holsteinischer Landessieger geworden war. Das zu vermarktende Produkt - ein Kochbuch mit Rezepten aus allen 28 EU-Staaten - konnte nun auch auf Bundesebene überzeugen. In der entscheidenden Runde des vom Institut der deutschen Wirtschaft organisierten JUNIOR-Wettbewerbs wurde "Kukbuk" als drittbeste deutsche Schülerfirma des aktuellen Schuljahres ausgezeichnet. Wir gratulieren den Mitgliedern der Schülerfirma und präsentieren hier den Artikel aus den KN vom 25.06.2014.

Erfolg für Lütjenburger Juniorunternehmen

Am Montag, dem 31.03.2014, haben das Institut der deutschen Wirtschaft und die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) die Lütjenburger Schülerfirma "Kukbuk" zum Landessieger im diesjährigen JUNIOR-Wettbewerb gekürt. Damit setzt "Kukbuk" die Erfolgsgeschichte der Nachwuchsunternehmen des Gymnasiums Lütjenburg eindrucksvoll fort. Dank des langjährigen Engagements von Herrn Johanßon war das Lütjenburger Gymnasium bereits 2012 vom Institut der deutschen Wirtschaft zur "JUNIOR-Premium-Schule" ernannt worden. Wir gratulieren den Mitgliedern der Schülerfirma und präsentieren hier den Artikel von der IB.SH-Seite über die Siegerehrung in voller Länge.

Schülerfirma kochte mit Grundschülern

Unsere diesjährige Schülerfirma "Kukbuk", die erfolgreich ein europäisches Kochbuch vermarktet, hat nun auch Lütjenburger Grundschüler von ihren Rezepten überzeugen können. Gemeinsam mit Mädchen und Jungen einer 4. Klasse kochten die Mitarbeiter der Schülerfirma Rezepte aus dem Kochbuch nach und verbanden dies zugleich mit Informativem über Europa und die einzelnen Länder, aus denen sich Rezepte im Buch "SterneKüche" finden. Die KN vom 27.02.2014 berichten ausführlich über die Aktion.

Die neue Lütjenburger JUNIOR-Firma: Kukbuk

Seit Jahren überzeugen Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lütjenburg mit ihren Schülerfirmen, die sie im Rahmen des JUNIOR-Projekts des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln gründen und durchführen. Die Schülerfirma des aktuellen Schuljahres verfolgt das Ziel, ein internationales Kochbuch zu vermarkten, in dem Rezepte aller 28 EU-Mitgliedsstaaten zu finden sind: Kukbuk. Zu den Zeichnern der Anteilsscheine, die zum Preis von 10 EUR zu erwerben sind, gehörte nun auch die Landrätin des Kreises Plön, Stephanie Ladwig. Über die Schülerfirma berichten die KN vom 17.10.2013.

Lütjenburger Schülerfirma erreicht 3. Platz

Die Lütjenburger Schülerfirma „MELK – Mit Euch Lebt Kultur“ hat sich beim Landeswettbewerb in Kiel am 22. April hervorragend präsentiert. In der Konkurrenz mit acht anderen Schülerunternehmen aus Schleswig-Holstein erreichte die Lütjenburger Gruppe den Bronze-Platz. Die 12 Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs unserer Schule glänzten mit einer sehr kreativen Bühnenpräsentation und gestalteten einen ansprechenden Messestand, an dem Sie die Jury über ihre Geschäftsidee und den Geschäftsverlauf informierten. Auch wenn das MELK-Team Höhen und Tiefen des Unternehmerdaseins erleben musste, so hat es der Jury besonders gefallen, dass sich die jungen Unternehmer auch nach kreativen Veränderungen der eigenen Geschäftsidee umgeschaut haben, wenn es mal nicht so rund lief.

Hier können Sie den Artikel aus den KN vom 23.04.2013 über den Landeswettbewerb lesen.

Gymnasium Lütjenburg ist jetzt "JUNIOR-Premium-Schule"

Die herausragenden Erfolge der Lütjenburger Schülerfirmen in den vergangenen fünf Jahren, in denen Herr Johanßon die JUNIOR-Firmen betreute, haben nun das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln veranlasst, dem Gymnasium Lütjenburg den Titel "JUNIOR-Premium-Schule" zu verleihen. Die KN vom 08.05.2012 berichten.

Junior-Firma "politiKompakt" gewinnt 3. Preis beim Landeswettbewerb

Die diesjährige Schülerfirma des Gymnasiums Lütjenburg, die unter dem Namen "politiKompakt" am JUNIOR-Wettbewerb des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln teilnimmt, hat beim schleswig-holsteinischen Landeswettbewerb den 3. Preis errungen. Wir gratulieren zu diesem Erfolg. Die KN vom 26.04.2012 berichten über den Landeswettbewerb.

   
© ALLROUNDER