Fernsehen hinter den Kulissen

Am Mittwoch, dem 28.06.2017, besuchte der Wahlpflichtkurs Medienpraxis mit Frau Strehl die Räumlichkeiten des Kieler Außenstudios von RTL Nord, um mal zu schauen, wie „Fernsehen gemacht wird“. RTL Nord produziert regionale Beiträge z.B. für „RTL Nord“ täglich um 18:30 Uhr. Nach einer Führung durch die Redaktion mit Schnitt- und Tonplätzen stellte uns Kirsten von Keitz, Chefin vom Dienst, den Sender vor. Parallel dazu ging es um Learning by doing, denn Charlotte Corves und Lena Joeres filmten unseren Besuch, der noch vor Ort vom Team zu einem Film verarbeitet wurde.

Schüler machen Radio

Am Freitag, dem 23.06.2017 unternahm der Wahlpflichtkurs Medienpraxis des 10. Jahrgangs mit Frau Strehl eine Exkursion zum Stand des Offenen Kanals auf der Kieler Woche. Dort wurde der Begriff "Medienpraxis" in seiner usprünglichen Bedeutung mit Inhalt gefüllt, denn die Schülerinnen und Schüler wurden selbst am Erstellen eines Radiobeitrags beteiligt. Frau Strehl hat uns Eindrücke dieser nicht alltäglichen Exkursion geschickt.

Der etwas andere Schultag

Am Dienstag, dem 20.06.2017, waren die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lütjenburg sportlich gefordert: Statt Aufsätze zu schreiben, Mathe-Aufgaben zu rechnen oder Vorträge zu halten, mussten sie im Rahmen der diesjährigen Bundesjugendspiele laufen, werfen oder springen. Nachdem es während der Eröffnung durch Herrn Seidel noch etwas frisch gewesen war, gesellte sich später die Sonne dazu, und so wurden die Bundesjugendspiele zu einer Sommerveranstaltung mit guten Rahmenbedingungen. Frau Tüxen hat wieder einige Fotos gemacht, von denen wir hier ein paar präsentieren - offensichtlich kam auch der Spaß nicht zu kurz. :)

Preisverleihung für die besten Nachwuchsmathematiker

Am diesjährigen Wettbewerb "Känguru der Mathematik" nahmen bundesweit über 900.000 Schülerinnen und Schüler aus über 10.000 Schulen teil. Vom Gymnasium Lütjenburg haben sich 70 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 5 bis 7 mit den Mathematik-Aufgaben beschäftigt, das sind etwa 30% der Schüler dieser drei Jahrgänge. Die erfolgreichsten elf dieser Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind am Freitag, dem 02.06.2017 geehrt worden und haben Preise für ihre Leistungen erhalten. Wir gratulieren herzlich!

Wildbild Lütjenburg

Am Freitag, dem 28. April 2017, fand in den Holstenhallen in Neumünster parallel zur diesjährigen „Outdoormesse“ ein Vernetzungstreffen des Wildkameraprojektes statt, zu dem die Leiter des Projektes, Sonja Graumann und Bonke Häger, geladen hatten. Das Projekt des Landesjagdverbandes verläuft in Kooperation mit mehreren Schulen Schleswig-Holsteins. Ziel ist es, die Aufmerksamkeit der Schüler (14 – 18 Jahre) auf die heimische Natur zu lenken. Sie sollen Zusammenhänge zwischen dem Klima, dem Wasserhaushalt, dem Boden und dem Lebensraum von Tieren und Pflanzen erkennen können. Im Vordergrund steht die wissenschaftliche Arbeit mit den Wildkameras, die vom LJV gestellt wurden. So können die Jugendlichen sich mit der heimischen Tierwelt beschäftigen und gewinnen einen Einblick in ausgewählte Tätigkeiten des Jagdbetriebes.

 Ziel der Veranstaltung war es, die ersten Ergebnisse des laufenden Projektes vorzustellen. Die Reihe der Präsentationen leiteten Schüler der Klasse 11b unseres Gymnasiums ein. Seit Mitte Dezember nutzt die Klasse im Zuge des Biologieprojekts „Ökologische Freilanduntersuchungen am H.-v.-F.-Schulzentrum“ unter anderen Wildkameras, um Wildtiere an unserer Schule zu untersuchen

Sport, Kultur und Kulinarisches

oder … Austern contra Burger ;-)

Zur 29. Teilnahme einer Lütjenburger Mannschaft am 100 km Staffellauf „Relais du Semnon“ in Bain-de-Bretagne stellte das Gymnasium Lütjenburg Ende September 2016 bereits zum zweiten Mal eine reine Schülergruppe vom Unterricht frei. - Vielen Dank dafür! - Neben den sechs Läuferinnen und Läufern konnte erstmals auch der in den Regeln vorgeschriebene Fahrradbegleiter aus den eigenen Reihen „rekrutiert“ werden, der sich die 100 km mit einem der beiden mitgereisten Betreuer teilte. Vier der deutschen Jugendlichen wurden von Freunden in Bain-de-Bretagne aufgenommen, die sie bereits aus dem Schüleraustausch und dem im Sommer 2016 in Lütjenburg stattgefundenen internationalen Jugendcamp kannten. Bei der Anreise am Freitagabend stellten dann auch die anderen Jugendlichen erleichtert fest, dass ihre anfänglichen Bedenken wegen eventueller Sprachbarrieren unbegründet waren.

Buntes Treiben in der Aula

Am Donnerstag, dem 16.02.2017 fand die - mittlerweile schon traditionelle - Faschingsparty statt. Unsere SV hatte dafür einiges auf die Beine gestellt, und so konnte man nicht nur kreative, aufwändige und lustige Verkleidungen bewundern, sondern es gab auch Spiele, Musik, Tanz, Kuchen - und natürlich jede Menge Spaß. Wir sind dankbar, dass der Eiffelturm sich an diesem Tag nicht auf seine Hauptaufgabe beschränkt hat (nämlich das Herumstehen), sondern zahlreiche Eindrücke mit der Kamera eingefangen hat, die wir nun hier zeigen können. wink

 

Verabschiedung von Frau Bock -

Staffelübergabe an Herrn Seidel

In einer fröhlichen und kurzweiligen Feierstunde ist unsere Schulleiterin Frau Bock verabschiedet worden. Musikalisch begleitet von der Big Band, der Lehrer-Schüler-Band und der Bläserklasse bekamen alle an der Schule Beteiligten die Gelegenheit, Frau Bock zu danken und ihr gute Wünsche mit auf den Weg zu geben. Vertreten waren das Bildungsministerium, der Kreis Plön, die Stadt Lütjenburg, die Gemeinschaftsschule, die Lehrer, die Eltern und die Schüler.

Schließlich fand eine symbolische Staffelübergabe der Amtsgeschäfte an Herrn Seidel statt, der mit Beginn des 2. Halbjahres als neuer Schulleiter die Geschicke des Gymnasiums Lütjenburg lenken wird.

Die fotografischen Impressionen, die im Folgenden zu sehen sind, stammen wie immer von Frau Tüxen.

Wir danken Frau Bock auch von dieser Stelle aus für sechseinhalb humorvolle und erfolgreiche Jahre und wünschen ihr für ihren neuen Lebensabschnitt alles Gute!

„Mein wichtigstes Werkzeug ist der Föhn“

Der Berliner Künstler Daniel Harms stellte sich den Fragen der Zehntklässler

Am 25.11.2016 um 15:35 Uhr betritt Daniel Harms, begleitet von seinem langjährigen Freund Sascha, das Schulgebäude, während bereits im Inneren der Trubel des Weihnachtsbasars nicht zu überhören ist. Bereits zwei Tage zuvor verursachte die Ankündigung seines Besuches helle Aufregung bei den 10. Klassen (ehemaliger WPK-Ästhetik-Kurs). Ein unüberhörbares Raunen füllte den Raum. Die Schüler fingen sogleich mit der Vorbereitung an: Gestaltung eines Plakats, Bemalung der Tafel, wohl überlegte Fragen, Anfertigung roter Pfeile, ein wesentliches bildnerisches Element Harms'.

Feuer gefangen hatten die Schüler während eines Besuches im Frühjahr in der Galerie Richter, wo Daniel Harms seine Serie „Küstennebel“ präsentierte. Fasziniert von seiner bildnerischen Darstellung und von seiner Sicht der Welt hatten die Schüler im Stile seiner Arbeiten ihre Ideen in eigene Bilder umgesetzt.

Pflege des Grünen Klassenzimmers

Die kurzentschlossene Anregung von Herrn Meier und vom Förderverein des Gymnasiums Lütjenburg wurde von Eltern und Lehrkräften gerne angenommen. Sie trafen sich mit Herrn Meier bei wunderbarem Novemberwetter am Samstag, dem 19.11.2016, auf dem Westhof im GRÜNEN KLASSENZIMMER, um Blumenzwiebeln zu pflanzen und um ein paar Pflanzen auszuwechseln. Django, der Hund der Familie Dittrich, erfüllte seine Motivationsaufgabe mit Hingabe.

Fotos: Wolfgard Bock, Dankwart Dittrich

Ein weiterer Jahrgangsbaum wächst an

Am Freitag, dem 11.11.2016, fand die traditionelle Baumpflanzung am Gymnasium Lütjenburg statt. Die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs verfolgten, wie die KlassensprecherInnen der drei Sextaner-Klassen unter der fachkundigen Leitung von Herr Puck einen neuen Apfelbaum vor dem östlichen Eingang zum Altbau des Gymnasiums pflanzten und stabilisierten. Anschließend sangen die Schülerinnen und Schüler noch Lieder, die sie mit Frau Müller einstudiert hatten, saßen zusammen mit ihren Eltern in der Aula zusammen, aßen Kuchen und sahen sich die Trappenkamp-Fotos von Frau Tüxen an. Auch für diesen Jahrgang gilt: Möge der Baum - ebenso wie die jungen Gymnasiasten - wachsen und gedeihen und - gemeinsam mit der Bildung, die sie am Gymnasium erfahren - Früchte tragen. Die Fotos, die hier zu sehen sind, stammen von Frau Tüxen.

   
© ALLROUNDER