Allgemeines zum Präventionsprogramm

am Gymnasium Lütjenburg

PRÄVENTION wird an unserer Schule GROSS geschrieben.

Ziel ist ein lebendiges und friedliches Miteinander als Voraussetzung für entspanntes Lernen.

Durch unsere vielfältigen vorbeugenden Angebote schaffen wir eine Atmosphäre gegenseitiger Akzeptanz, in der Gewalt, Mobbing und Ausgrenzung keinen Platz haben. Gleichzeitig informieren wir über Gefahren und unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler bei der Entwicklung einer zufriedenen und unabhängigen Persönlichkeit.

 Die Präventionsarbeit findet auf unterschiedlichen Ebenen statt: 

  • in den Unterricht integriert (soziales Miteinander, Kooperation, Gesprächskultur…)
  • im Präventionsunterricht für den 7. Jahrgang
  • in Form von im Schulprogramm verankerten Veranstaltungen (Klassenfahrten, Elternseminare…)
  • durch Präventionsangebote externer Anbieter aus den Bereichen Suchtprävention, Stress- und Zeitmanagement, Kriminalitätsvorbeugung…
  • jeweils in enger Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit

Alle Jahrgangsstufen haben auf sie zugeschnittene Angebote.

Einen Schwerpunkt für die Mittelstufe stellt der Präventionsunterricht dar, der im ersten Halbjahr der 7. Klasse den Religions- bzw. Philosophieunterricht ersetzt.

 

 

 

   
© ALLROUNDER